Navigation

Interne Links
Themenbezogen
Interne Fälle Uwe Pöpping
Externe Fälle anderer Betroffener
Interessante Themen Off Topic

Externe Links und Empfehlungen

Die BRD nennt sich selber "Rechtstaat"

Die Unerfahrenen, die Unwissenden werden staunen, die Betroffenen wissen es. Diese BRD ist alles, aber kein Rechtstaat. Denn bei den Verbrechen, die geschützt durch die Bundesregierung, die Bundeskanzlerin, den Bundespräsidenten, in trauter Zusammenarbeit der drei deutschen Staatsgewalten in krimineller (§ 129 StGB), in meinem Fall sogar terroristischer (§ 129a StGB) Vereinigung, begangen werden, muss man zwangsläufig von einem Unrechtstaat sprechen, gegen den das Dritte Reich und auch die DDR nicht schlimmer waren. Auf dieser Seite werde ich Fakten aus eigener Erfahrung, aber auch Aussagen Außenstehender sammeln. Leset und staunet.


Inhaltsverzeichnis


 

Eigener Vergleich mit dem Dritten Reich

Diese BRD wettert auf das Übelste auf das Dritte Reich, auf Nazi, auf Reichsbürger usw. Diese BRD diffamiert Bürger aus der Mitte, die nur mit der kriminellen Agitation der BRD Führung nicht konform, sind in diese Gruppe.
Nun, ich werde für euch einmal zwei Beispiele gegenüberstellen:

Nummer 1:
Im Dritten Reich wurden Juden, Homosexuellen, Zigeunern, politisch Verfolgten, Invaliden (damals als unwürdiges Leben benannt) und sonstigen, dem Regime unbequemen Personen, ihres Eigentums beraubt und die Personen langsam aber sicher zu Tode gefoltert. Die Reichsführung war voll umfänglich darüber informiert und hat diese Verbrechen gedeckt. Wenn nicht gar die Reichsführung der Drahtzieher dieser Verbrechen war.

Nummer 2
Durch das Merkel Reich, auch bekannt als BRD, wurden mir, als pflegebedürfigem Invaliden (durch die perverse und grausame Vorgehensweise der BRD ist für mich beweisen, dass ich für alle involvierten Personen in meinem Fall auch nur als unwürdiges Leben gelte), mein Eigentum illegal geraubt. Sogar durch die deutsche Staatsgewalt hier in Spanien. Vorzugsweise aus lobbyistischen Gründen meine medizinischen Forschungsergebnisse, somit meine einzigen, wirksamen, lebenserhaltenden Behandlungsmethoden. Ich bin überzeugt, im Auftrag der lobbyistischen Berater der Pharmaindustrie, die ja die wahren Regierenden der BRD sind. Um diese illegal geraubten Eigentümer behalten zu können, versucht dieses Merkel-Reich, micht seit über 4 Jahren zu Tode zu foltern. Mittels schlimmster seelischer und körperlicher Folter. Die Reichsführung des Merkelschen Reichs ist vollumfänglich über diese menschenverachtenden Verbrechen gegen mich informiert, deckt aber diese Verbrechen wohlwollend. Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass die Merkelsche Reichsführung der Drahtzieher dieser Verbrechen ist.

Resumee:
Obwohl es da nicht viel zu resumieren gibt. Für mich ist klar erwiesen, dass das Merkel-Reich (BRD) keinen Deut besser ist, wie die faschistische Diktatur im Dritten Reich. Im Übrigen auch ein Staat, der den allerschlimmste Antisemiten, der jemals auf diesem Erdboden wandelte, auf das allerhöchste feiert. Siehe hier.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


Anschreiben an das Bundesjustizministerium, warum dürfen Staatsdiener das Briefgeheimnis brechen?

Sicherlich habe einige von euch selbt auch schon einmal diese Erfahrung gemacht!?!?
Ihr sendet einen wichtigen und PERSÖNLICHEN Brief an eine bestimmte Person, bekommt aber eine Antwort von solch einem "dubiosen" Mitarbeiter dieser Person, die aus rein rechtlichen Gründen euren Brief garnicht hätte öffnen und lesen dürfen? Sich somit also einer Straftat gegen das Briefgeheimis als auch einer Straftat der Unterschlagung schuldig gemacht hat. Mir ging es, wenn ich denn überhaupt eine Antwort erhielt, bislang immer so. Obwohl ich meine Briefe und Mails mit einer extrem langen Einleitung (siehe in dem unter verlinkten Schreiben) zum Thema Briefgeheimnis und Unterschlagung versehe und auf die Strafbarkeit gemäß dem Strafgesetzbuch hinweise. Wenn ich es verbiete, darf auch der persönliche Empfänger die Bearbeitung NICHT deligieren. Er darf dann höchstens PERSÖNLICH die Annahme des Schreibens verweigern. Muss dies aber mit eigenhändiger Unterschrift bestätigen. So wie es in dieser kriminellen BRD abläuft, geht es zumindest nicht, oder es beweist zumindest, dass in diesem regime keinerlei Rechtstaatlichkeit und keinerlei freiheitliche demokratische grundordnung existieren. Daher habe ich einen Brief an das Bundesministerium für Justiz geschrieben und Stellungnahme beantragt.
Und hier wieder ein rechtswidriges Kuriosum:
Wenn ich eine Webseite habe und dort ein Impressum einstelle, dann muss ich dafür sorgen, dass die Kontaktmöglichkeiten, die ich dort angebe, auch funktionsfähig sind. Es ist sogar bei öffentlichen Seiten vorgeschrieben, eine FAX-Nummer anzugeben, wenn ein Faxgerät vorhanden ist. Man hat zwar seitens des Bundesjustizministeriums eine FAX-Nummer angegeben. Aber diese ist wohl für Eingänge seitens normaler Bürger blockiert. Also eine Impressums-Abmahnung wert. Suche gerade noch einen dieser "Abmahnanwälte" der dagegen vorgeht.

Hier letztendlich mein Schreiben an das Ministerium.
Und hier der Beweis über den Eingang der Mail.
Sobald (falls überhaupt) ich eine Antwort erhalte, werde ich diese hier veröffentlichen. Zu diesen Aktionen wird es auch noch zusätzlich eine umfassende (zusammen mit anderen Verbrechen gegen diese Pseudo-Verfassung) Verfassungsbeschwerde geben. Auch diese werde ich dann an externer Stelle veröffentlichen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis